Ist der Sternenhimmel ein Rückwärts-Lichtkegel der Galaxis Milchstrasse im Raum-Zeit-Universum?

(Exposé von D. H. Lenz)

Inhaltsverzeichnis

  1. Ausgangsposition und Grundlagen der astronomischen Beobachtung
  2. Zusammenstellung der Messwerte von selbst-strahlenden Objekten im RZU
  3. Auswertung der astronomischen und kosmologischen Messwerte zur Entwicklung eines neuen Modells des Raum-Zeit-Universums (RZU)
  4. Zusammenstellung des Rückwärts-Lichtkegels (RwLk) für unsere Galaxis Milchstrasse
  5. Kosmologische Interpretation und Zusammenfassung
  6. Literatur Verzeichnis

Über den Autor

Im „Jahr der Astronomie 2009“ war oft die Frage: „Warum empfangen wir heute noch Lichtstrahlen aus Entfernungen von 10 bis 13 Milliarden Ly, wenn der reale Abstand Ur-Knall bis Galaxis als wesentlich geringer angenommen wird?“. Der Autor bringt eine Erklärung im Exposé. Auf Basis astronomischer Messdaten und Erkenntnisse wird ein Modell für die räumliche (Wegstrecke) und zeitliche (Alter) Entwicklung des Universums (RZU) vorgestellt. Auf dieser Grundlage kann für jede Galaxis ein Rückwärts-Lichtkegel konstruiert werden, der die galaktische Vergangenheit erhellt und die o.g. Frage beantwortet.

Der Autor ist promovierter Ingenieur, arbeitete für einen internationalen Industriekonzern und war auch viele Jahre lang für studentische Ausbildung im Hochschulbereich tätig.

Kontakt